Haupt-Navigation Navigation Inhalt
31.05.2017

3M zeichnet Idee zur Lösung von Parkplatzmangel aus

Hackathon der RWTH Aachen

Im Rahmen eines 24-stündigen Ideen-Marathons der RWTH Aachen hat der Multitechnologiekonzern 3M vier Studenten für eine vielversprechende Idee ausgezeichnet: Eine IT-basierte Lösung, mit der sich freie Privat- und Firmenparkplätze identifizieren und öffentlich nutzbar machen lassen.

Rund 80 Studenten hatten sich Mitte Mai an einem Hackathon des Gründerzentrums der RWTH Aachen beteiligt. Als Veranstaltungspartner und eines von drei teilnehmenden Unternehmen stellte 3M den Studenten der Fachbereiche Elektrotechnik, Maschinenbau und Informatik eine kniffelige IT-Aufgabe mit spezifischen technologischen Vorgaben, die es über Nacht zu lösen galt.

Lösung für Parkplatzprobleme in Großstädten
Das Siegerteam überzeugte die Jury mit einem System, mit dem sich freie Privat- und Firmenparkplätze öffentlich zugänglich machen lassen. Das Auto des Parkplatzsuchenden identifiziert automatisch zur Verfügung stehende Parkplätze und rechnet nach Benutzung die Parkgebühren ab. Tom Schumann, Maschinenbaustudent der RWTH Aachen: „Der Platz ist da. Wir brauchen nur ein intelligentes System, das Angebot und Nachfrage in Echtzeit regelt und die Abrechnung automatisiert.“

3M fördert junge Talente
Mit der Teilnahme am Hackathon möchte 3M junge Talente fördern, die sich für Zukunftstechnologien im Bereich der Digitalisierung engagieren. Zudem bietet das Know-how der Teilnehmer Inspiration für die Weiterentwicklung von 3M Produkten in Richtung Industrie 4.0 und Internet of Things. „Wir verfolgen das klare Ziel, die Nutzerfreundlichkeit unserer Produkte zu erhöhen und so einen deutlichen Mehrwert für den Kunden zu schaffen“, sagte Dr. Dan Snustad, Technical Director West Europe bei 3M und Jurymitglied beim Hackathon.

Weitere Informationen unter:

www.3M.de

www.gruenderzentrum.rwth-aachen.de

Zeichen mit Leerzeichen: 1.793

Über 3M
Der Multitechnologiekonzern 3M wurde 1902 in Minnesota, USA, gegründet und zählt heute zu den innovativsten Unternehmen weltweit. 3M ist mit mehr als 90.000 Mitarbeitern in 200 Ländern vertreten und erzielte 2016 einen Umsatz von über 30 Mrd. US-Dollar. Grundlage für seine Innovationskraft ist die vielfältige Nutzung von 46 eigenen Technologieplattformen. Heute umfasst das Portfolio mehr als 50.000 verschiedene Produkte für fast jeden Lebensbereich. 3M hält über 25.000 Patente und macht rund ein Drittel seines Umsatzes mit Produkten, die weniger als fünf Jahre auf dem Markt sind. Weitere Informationen unter: www.3M.de, Twitter und Facebook.

Download


(132 KB)

(1.525 KB)


(100 KB)

(2.417 KB)


Doc (139 KB)

Pressekontakt

Anja Ströhlein
Tel.: 02131-14 2854
Fax: 02131-14 3470