Haupt-Navigation Navigation Inhalt
24.02.2017

3M vermittelt Schülern Wissen zum Thema Kunststoffe

„Unternehmen Schule“ Praxis-Workshop

Selbstklebende Folien kennt nahezu jeder: Ob als Werbung auf Bus und Bahn, als Farbfolie für Autos, oder als retroreflektierendes Verkehrszeichen. Wie diese hergestellt werden und auf was man bei der Produktion achten muss, lernten Schüler des Helmholtz-Gymnasiums gestern in einem Kunststoff-Workshop im Werk Hilden des Multitechnologiekonzerns 3M.

Das Thema Kunststoffe wird in der Oberstufe im Fach Chemie ausführlich behandelt. Zur sinnvollen Erweiterung von theoretischem Wissen aus dem Schulunterricht, ermöglicht 3M den Schülern regelmäßig einen Einblick in die Folienproduktion der größten europäischen Fertigungsstätte des Unternehmens. Die 16 Schülerinnen und Schüler bekamen im Rahmen des gestrigen Workshops die Möglichkeit, an der Maschine eine Kunststofffolie selbst herzustellen. Von der Auswahl des Granulats, über die Menge der Farbe bis hin zur Entscheidung, wie dick die Folie sein sollte – Schritt für Schritt tasteten sich die Schüler durch Einstellen, Vermessen und Korrigieren an das perfekte Ergebnis heran. Weitere Versuche und Gruppenarbeiten sowie einiges an theoretischem Wissen rundeten das Programm ab.

Die 3M Bildungsinitiative „Unternehmen Schule“
3M arbeitet seit knapp 17 Jahren im Rahmen von „Unternehmen Schule“ mit dem Helmholtz-Gymnasium in Hilden und fünf weiteren Partnerschulen an verschiedenen deutschen 3M Standorten zusammen. Ziel der 3M Bildungsinitiative ist es, Schüler im Bereich der mathematisch-naturwissenschaftlichen Fächer zu fördern und sie somit bei der Auswahl des passenden Berufs zu unterstützen.

Zeichen mit Leerzeichen: 1.644

Über 3M
Der Multitechnologiekonzern 3M wurde 1902 in Minnesota, USA, gegründet und zählt heute zu den innovativsten Unternehmen weltweit. 3M ist mit fast 90.000 Mitarbeitern in 200 Ländern vertreten und erzielte 2016 einen Umsatz von über 30 Mrd. US-Dollar. Grundlage für seine Innovationskraft ist die vielfältige Nutzung von 46 eigenen Technologieplattformen. Heute umfasst das Portfolio mehr als 50.000 verschiedene Produkte für fast jeden Lebensbereich. 3M hält über 25.000 Patente und macht rund ein Drittel seines Umsatzes mit Produkten, die weniger als fünf Jahre auf dem Markt sind. Weitere Informationen unter: www.3M.de, Twitter und Facebook.

Download


(104 KB)

(1.515 KB)


(152 KB)

(2.559 KB)


Doc (137 KB)

Pressekontakt

Pamela Albert
Tel.: 02131 14 2229
Fax: 02131 14 3470