Haupt-Navigation Navigation Inhalt
21.06.2012

Beyond Limits: Weltrekord trifft Weltneuheit

3M Klebstoff schafft Höchstleistungen

Am 21. Juni 2012 hat das Multi-Technologieunternehmen 3M unter dem Motto "Beyond Limits" gemeinsam mit der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule (RWTH) Aachen einen neuen Guinness-Weltrekord im Kleben aufgestellt. Im Anschluss wurde im Rahmen eines Fachsymposiums mit einem neuartigen Indikator-Klebstoff eine Weltneuheit vorgestellt.

Der spektakuläre Weltrekordversuch im Kleben fand auf dem Außengelände der 3M Hauptverwaltung in Neuss und unter Aufsicht des „Guinness Book of World Records“ statt. Eine Klebeverbindung mit einem Durchmesser von nur 7 cm hielt einen 10 Tonnen schweren LKW eine Stunde lang einen Meter über dem Boden. Der bisherige Weltrekord, der bei 8,1 Tonnen lag, wurde damit deutlich überboten. Um die Leistungsfähigkeit moderner Klebstoffe unter Beweis zu stellen, wurde explizit ein handelsübliches Produkt eingesetzt.

Proben vorab unter Verschluss

Das Herzstück der Hängevorrichtung bestand aus zwei Stahlbolzen, die vorab im Institut für Schweißtechnik und Fügetechnik (ISF) der RWTH Aachen unter Aufsicht eines Rekordrichters mit dem 2-Komponenten-Konstruktionsklebstoff 3M Scotch-Weld DP 760 geklebt wurden. Die fertigen Proben blieben bis zum Weltrekordversuch unter Verschluss.

Mit Weltrekord Leistungsfähigkeit bewiesen

Günter Gressler, Vorsitzender der Geschäftsführung der 3M Deutschland GmbH: „Wir sind sehr stolz, neuer Weltrekordhalter im Kleben zu sein. Mit dieser Auszeichnung konnten wir die Leistungsfähigkeit unserer Produkte erneut eindrucksvoll unter Beweis stellen. Ich danke allen Beteiligten für ihren engagierten Einsatz.“

Begeistert ist auch Professor Dr. Uwe Reisgen, Leiter des Instituts für Schweißtechnik und Fügetechnik der RWTH Aachen: „Es ist sehr eindrucksvoll, welche Lasten wir hier mit einer sehr kleinen Klebfläche gehalten haben. Auch bei anderen gemeinsamen Projekten haben sich 3M Klebstoffe bewährt. Deshalb waren wir von der Machbarkeit, den Weltrekord zu holen, überzeugt.“

Weltneuheit: Ein Klebstoff mit Ampelfunktion

Die Vorstellung einer Weltneuheit stand im Zentrum eines Fachsymposiums im Anschluss an den erfolgreichen Weltrekordversuch. Unter dem Motto „Beyond Limits. Die Faszination von Technologien und Innovationen“ wurde der 2-Komponenten-Konstruktionsklebstoff 3M Scotch-Weld 7270 B/A präsentiert. Das Produkt verfügt über einen Farbindikator, der erstmals den Aushärtungsverlauf eines Klebvorgangs mithilfe der Ampelfarben Rot, Gelb und Grün eindeutig anzeigt. Durch die optische Anzeige wird der chemische Prozess beim Fügen von Werkstoffen kontrolliert, und somit eine verfrühte Belastung verklebter Oberflächen verhindert. Eingeführt wird dieser innovative Klebstoff voraussichtlich Anfang 2013.

Ein revolutionäres Produkt

„Das ist ein besonderer Tag, an dem wir als neuer Weltrekordhalter zusätzlich ein neues revolutionäres Produkt für die Industrie vorstellen können“, sagte Günter Gressler bei der Begrüßung der Teilnehmer. Professor Dr. Uwe Reisgen hielt den Eröffnungsvortrag. Über klebtechnische Entwicklungen und innovative Anwendungen informierten Dr. Adrian Jung, 3M Product Development Industrial Adhesives and Tapes Division, und Julius Weirauch, 3M Technical Service Specialist für Industrie-Klebstoffe.

Weitere Informationen sowie Interviews und ein Video zum Klebeweltrekord finden Sie unter http://beyondlimits.3m.de

Über 3M

3M beherrscht die Kunst, zündende Ideen in Tausende von einfallsreichen Produkten umzusetzen – kurz: ein Innovationsunternehmen, welches ständig Neues erfindet. Die einzigartige Kultur der kreativen Zusammenarbeit stellt eine unerschöpfliche Quelle für leistungsstarke Technologien dar, die das Leben besser machen. Bei einem Umsatz von fast 30 Mrd. US-Dollar beschäftigt 3M weltweit 84.000 Menschen und hat Niederlassungen in mehr als 65 Ländern. Weitere Informationen über 3M unter www.3M.de oder auf Twitter @ 3M_Die_Erfinder

3M und Scotch-Weld sind Marken der 3M Company.

Kundenkontakt:

Jens Grotstabel
Tel. 02131/14-2283
Fax 02131/14-2502
E-Mail pressnet.de@mmm.com

Download


(20 KB)

(3.809 KB)


(29 KB)

(5.067 KB)


(16 KB)

(4.656 KB)


(25 KB)

(3.163 KB)


(62 KB)

(1.596 KB)


Doc ( KB)

Pressekontakt

Manfred Kremer
Tel.: 02131/14-2357
Fax: 02131/14-3470